Abstimmung

«Danke Adligenswil - zum klaren JA des innovativen Fernwärmeprojekts für eine nachhaltige Energiezukunft»

14. Juni 2021

Bei der Abstimmung vom Sonntag, 13. Juni 2021 hat sich die Bevölkerung von Adligenswil zu einer Übergabe des gemeindeeigenen Nahwärmeverbundes an die ECOGEN Rigi Genossenschaft entschlossen. Somit werden die bestehenden Nutzer des Wärmeverbundes an das Fernwärmenetz angeschlossen und die Region wird mit nachhaltiger und CO2-neutraler Energie versorgt.

Neu wird der Energieversorger aus Haltikon die Wärmeversorgung der 40 Gebäudeanschlüssen übernehmen und die Möglichkeit bieten, die gesamte Gemeinde Adligenswil mit CO2-neutraler Fernwärme zu versorgen. Ein Konzessionsvertrag unterstützt dieses Ziel fair und effizient.

Fehlendes Know-How und sanierungsbedürftige Anlagen

Während das Schweizer Stimmvolk das CO2-Gesetz verwirft, sagt die Gemeinde Adligenswil Ja zum innovativen Fernwärmeprojekt für eine nachhaltige Energiezukunft. Adligenswil ist mit dem gemeindeeigenen Wärmeverbund an die Kapazitätsgrenzen gestossen und die Anlagen zur Wärmeerzeugung von 1999 sind sanierungsbedürftig. Die Gemeinde hat dem Stimmvolk die Vorlage für den Abschluss eines Konzessionsvertrags und den Verkauf des bestehenden Wärmenetzes an die ECOGEN Rigi Genossenschaft vorgelegt. Sie wurde in ihrem Vorhaben mit einem klaren Ja bestätigt. Die Genossenschaft übernimmt den Nahwärmeverbund Adligenswil mit dessen 40 Gebäudeanschlüssen und schliesst diese ans Fernwärmenetz an. Weiter können künftig alle interessierten Liegenschaften aus Adligenswil über das unterirdische Leitungsnetz mit erneuerbarer Energie versorgt werden.

Faire und effiziente Rahmenbedingungen für nachhaltige Energieversorgung

Das gemeinsame Ziel der Gemeinde und der Genossenschaft ist, ganz Adligenswil mit CO2-neutraler Wärme zu versorgen. Um effiziente und faire Rahmenbedingungen zu gewährleisten, wurde die Zusammenarbeit im Rahmen eines Konzessionsvertrags geregelt. Der genossenschaftlich organisierten Betreiberin, ECOGEN Rigi, wird das Recht auf die Nutzung des öffentlichen Grundes für die Erstellung und den Betrieb des Fernwärmenetzes gewährt. Weiter wurde ein Perimeter für die Angebotspflicht und den Netzausbau definiert. Bestehende Wärmeverträge der Gemeinde können übernommen und angeschlossen werden. Zusätzlich wird die Gemeinde selbst mit der Erschliessung ihrer Liegenschaften Genossenschafter und zeichnet Energieanteilsscheine.

Ausbau des Fernwärmeleitungsnetzes in mehreren Etappen geplant

Der Ausbau des Fernwärmenetzes in Adligenswil erfolgt in mehreren Phasen. Zuerst wird die Hauptleitung ab Haltikon bis ins Zentrum Adligenswil gebaut. Während dieser Phase werden gleichzeitig weitere, kleinere Wärmeverbunde angeschlossen. Dann werden Quartierleitungen erstellt und Interessenten entlang der Hauptleitung sowie im Gebiet des bestehenden Wärmeverbundes angeschlossen. Schliesslich werden neue Leitungen ab Zentrum Adligenswil nach Ost und West gebaut, um die übrigen Gebiete im Versorgungsperimeter zu erschliessen.
Der Fernwärmenetzbau ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dabei sichert die frühzeitige Interessensbekundung von Liegenschaftsbesitzern eine ressourcenschonende Erschliessung. Die Genossenschaft wird dazu ab jetzt aktiv auf die zahlreichen Interessenten und Liegenschaften zugehen.

 

«Die Erschliessung der Gemeinde Adligenswil mit dem Fernwärmenetz der ECOGEN Rigi Genossenschaft ist ein wichtiger Schritt für eine nachhaltige und sichere Energiezukunft der Region. Das starke Engagement und die fortschrittliche Energiepolitik der Gemeinde sowie die gute Zusammenarbeit sind zentral für das Gelingen dieses Generationenprojekts. Wir können somit beispielhaft für die gesamte Schweiz den Weg in die Energiewende antreten.» Gioele Fiori, Genossenschaftspräsident ECOGEN Rigi Genossenschaft

Unsere Genossenschaftswerte

Natürlich

Die Fernwärme der ECOGEN Rigi ist erneuerbare Energie, die aus regionalen Holzabfällen gewonnen wird. So leisten wir einen erheblichen Beitrag zur Energiewende.

Wie funktioniert Fernwärme?

Regional

Unser Fernwärmenetz wird mehr als 6'000 Haushalte in der Region Küssnacht, Immensee, Greppen, Udligenswil und Adligenswil versorgen. In unserem Tun setzen wir auf lokale Wertschöpfung.

Unser Versorgungsgebiet.

Unabhängig

Massgeblich für eine nachhaltige Energiezukunft: Unsere regionale und gemeinschaftliche Wärmeversorgung erhöht die Energieunabhängigkeit der Region.

Eine gemeinsame Vision.

Wie können wir Ihnen helfen?